Reisen mit Säugling und Kleinkindern in Süd Amerika

Sonntag, 30. November 2014

Feuerland

..., die erste Grenzkontrolle überstanden, nicht kompliziert und sehr freundlich. Zudem ist die chilenische Aduana unkompliziert, die Kinder bekommen sogar Schlüsselanhänger als Andenken.

Die Fähre über die " Estrecho de Magallanes" bietet eine nette Abwechslung. Wir treffen auf eine liebe Familie mit zwei Kindern ( www.proyectokratus.org) aus Costa Rica, die mit ihren VW- Bus Süd Amerika bereisen, die einzige Familie die wir bis jetzt treffen mit 2 kleinen Kindern.
Sowieso ist das Reisepublikum sehr gemischt, aber meistens eher zu zweit.

Das mit den kleinen Etappen wollen wir uns beibehalten und wir übernachten auf chilenischer Seite im kleinen Ort Cerro Sombrero. Von Weitem nicht sehr einladend denn die Öl Firma Napf dominiert hier alles. Wir fühlen uns aber auf Anhieb sehr wohl, parken das Auto mitten im Zentrum neben einem hohem Gebäude, denn Windschutz ist immer gut. Bei unserem kleinen Rundgang merke ich, dass wir neben einem Kino parken und ich sage zur Petra dass um acht Uhr ein Film beginnt. Sie meint wenn wir die Kinder ins Bett bekommen, könnte ich mir frei nehmen. Als Zugabe wird ein chilenischer Film gezeigt und der Eintritt ist frei. Frisch gekämmt gehe ich ins Kino, bin auch der einzige, frage mich ob ich richtig bin? So der Film fängt aber an,...

In der Früh, werden wir umzingelt von roten Pickups von der Öl Firma, denn die Morgenbesprechung findet im Kino statt.

Wir müssen aber weiter nach Onaisin zu den Pinguinen, diesmal sind es die Königspinguine, beeindruckende Geschöpfe.

Und schon erwartet uns die nächste Grenze in San Sebastian. Ein kleiner Rückblick über die bisherigen Grenzformalitäten: alle sehr freundlich unkompliziert und übersichtlich!

In Rio Grande -die Stadt deiner Träume- angekommen, hier kann man sich all die Lebensmittelvorräte nachfüllen vor der Weiterfahrt nach Ushuaia.

Vor Ushuaia noch ein Stopp in Tolhuin am Lago Fagnano. Was an der Bäckerei "Union" so besonderes ist, konnte uns noch niemand sagen, aber die Menschenmassen sind beeindruckend die in dem kleinen Ort stehen bleiben.
Wir bleiben auch ein wenig.

Ushuaia, da sollte man sich seine eigene Meinung bilden, eine Stadt unter vielen anderen, liegt halt ziemlich südlich,...

Wir bleiben zwei Nächte am Camping Pipo, die Duschen sind warm, der Ofen im Aufenthaltsraum warm und gemütlich, bis der Rote LKW kommt.
Hab so etwas noch nie gesehen. Das sind Menschen, 25 an der Zahl die mit dem LKW reisen und der LkW hat noch einen Anhängern wo die Leute dann schlafen. Interessant das rollende Hotel,...

Wir fahren aber in den Nationalpark Tierra del Fuego, wo wir schöne Tage verbringen und ein wenig wandern, sehr sehr schön umgeben von der Natur und wir mitten drin,...

Aber jetzt müssen wir unseren Kompass neu ausrichten, denn von hier geht es nur in die Antarktis zu den Pinguinen oder eben in den Norden.
Ja in den Norden, da wollen wir jetzt auch. Wie weit wir kommen, seht ihr selber, wenn ihr uns begleiten wollt :-) ......




























1 Kommentar:

  1. der david hat ja ein grosses pflaster!! lg und alles gute!

    AntwortenLöschen