Reisen mit Säugling und Kleinkindern in Süd Amerika

Mittwoch, 5. November 2014

von Buenos Aires nach Valdes

..., Geldwechseln in Buenos Aires auf dem Blue Market. Zur Zeit gibt es einen inoffiziellen Wechselkurs, der für Leute mit Dollar und Euro sehr von Vorteil ist. Man sollte nur nicht glauben oder meinen, dass der Kurs endlos steigt und man nur Gewinne machen kann. Bei unserem ersten Wechsel erhielten wir für einen Euro 18,6 Pesos und ein Monat später waren es 17,4 Pesos, immer noch viel besser als der offizielle Wechselkurs der bei etwa 11 Pesos liegt.
In kleineren Orte kann es mühsam sein Geld zu wechseln und man muss mit erheblichen Kursschwankungen rechnen. US-Dollar gehen einfacher zu wechseln als Euro.

Mit den Taschen voller Geld geht es Richtung Süden. Aber das Wetter, ja das ist bei unserer Reise nicht zu unterschätzen! Es regnet.

Da es auf den 1500 km nach Valdés wenig Abwechslung gibt, werden die YPF Tankstellen bewertet, so wie die Spielplätze :-)
Wir parken uns wie öfter auf dieser Strecke zu einer YPF Tankstelle, möglichst windgeschützt, denn es sieht nach Sturm aus. Kein Problem bei der Hausmauer. Seit dieser Nacht wissen wir wie es ist, wenn man neben einem Schiffsmotor schläft. Irgend wann am Abend ist der Generator angesprungen, wir meinten nur für kurz und bei dem Sturm wollten wir auch nicht umparken. In der früh lief der Generator immer noch wir hatten schlechte Laune und Kopfweh. Als Trost gab es für uns alle warme Duschen :-)

Die Strecke ist lang und mit Kinder nicht leicht in Etappen zu teilen, aber die Halbinsel Valdés entschädigt uns für die Strapazen, wir bleiben eine Woche und genießen die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Die Kinder haben eine Freude, obwohl Tobias vor den Walen grossen Respekt zeigt, denn die seien so gross und wir so klein und schwach. Ich meine er hat recht, denn ein Schlag mit seiner Schwanzflosse würde bei den Booten reichen und viele Menschen würden baden gehen.

Auf Valdés und Umgebung trifft man viele Reisenden mit denen man sich austauschen kann, es ist sehr spannend für mich und die Kinder die unterschiedlichen Fahrzeuge kennenzulernen. Immerhin wohnen wir alle auf so einem rollenden Schiff :-)

















Kommentare:

  1. mucho gusto buenas dias ( schoene bilder ), echt wölt!
    besos y abrazos

    AntwortenLöschen